Gemüse, Kartoffeln & Getreide, Rezepte

Polentaschnitten

Ein sehr einfaches Rezept, zu dem ein knackig frischer Salat genau so passt, wie eine crèmige Pilzsauce. Letzteres fänden meine Kinder zwar nicht so prickelnd – sie mögen die Polentaschnitten am liebsten pur, nur mit etwas Salz gewürzt. Noch besser schmecken Sie meiner Meinung nach aber mit Knoblauch und Oregano!

Nicht nur beim Würzen, auch bei der Formgebung könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen: dünnere oder dicker geschnittene Rechtecke, Quadrate, ausgestochene Herzen oder Kreise – fast alles ist möglich. Besonders knusprig werden sie, wenn man sie nach dem Schneiden noch in glutenfreiem Paniermehl wendet. Der Einfachheit halber habe ich hier aber darauf verzichtet.

Zutaten

250 g feiner Maisgriess

1.1 L Wasser

1.5 TL Salz

40 g Alsan-bio

Nach Lust und Laune: Oregano, frisch gepresster Knoblauch, Chili, Paprika

Zubereitung

  1. Wasser aufkochen, wenig Salz dazugeben, die Polenta unterrühren und 2 Minuten köcheln. Vom Herd nehmen, ein Stück Alsan-bio unterrühren und zugedeckt 5 Minuten quellen lassen.
  2. An dieser Stelle kann nach Wunsch gewürzt werden: mit Kräutern, frisch gepresstem Knoblauch, Chili.
  3. Die noch warme Polenta 1-1.5 cm dick auf ein mit Backpapier belegtes Blech oder Brett streichen und 30 Minuten auskühlen lassen.
  4. Die abgekühlte und fest gewordene Polenta in Rauten oder Rechtecke schneiden und beidseitig in wenig Öl knusprig anbraten. Man kann natürlich auch Herzen oder Kreise ausstechen.
Ein knackiger Salat passt hervorragend zu den leckeren Polentaschnitten.

Print Friendly, PDF & Email