Gemüse, Kartoffeln & Getreide, Rezepte

Zitronenrisotto mit gebratenem Spargel

Endlich ist wieder Spargelsaison! Am liebsten mag ich die grünen Spargeln knackig gebraten, nur mit etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft gewürzt. So passen sie auch herrlich zum erfrischenden Zitronenrisotto. Zum Abschluss noch etwas gehackter Peterli darüber streuen – und fertig ist der frühlingshafte Genuss!

 

Zutaten

400 g Risottoreis
2 EL Olivenöl
1 Schalotte (oder Zwiebel)
1 Bio Zitrone (Schale und Saft)
1 L Bouillon

500 g grüne Spargeln
wenig Olivenöl
Salz, Pfeffer
wenig Zitronensaft
Peterli, gehackt

 

Zubereitung

  1. Schalotte fein hacken. Bouillon aufkochen.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Schalotte darin andämpfen. Die abgeriebene Schale von einer Zitrone dazugeben.
  3. Risottoreis dazugeben und unter Rühren dünsten, bis er glasig ist.
  4. Ca. 1 Liter Bouillon unter häufigem Rühren nach und nach dazugiessen. Risotto ca. 20 Minuten köcheln bis er cremig und al dente ist. Je nach Risottoreis-Sorte braucht es mehr oder weniger Flüssigkeit. Einfach zwischendurch mal probieren.
  5. In der Zwischenzeit Spargel waschen und je nachdem, wie zart die Spargeln sind, das untere Drittel schälen und 1-2 cm vom unteren Ende abschneiden. Dann die Spargeln schräg in Stücke schneiden.
  6. In einer Bratpfanne wenig Olivenöl erhitzen und Spargel sanft darin braten. Nach 2-3 Minuten ca. 1 EL Wasser dazu geben. Nochmals 3-5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer und wenig Zitronensaft würzen.
  7. Peterli abbrausen und hacken.
  8. Sobald der Risotto gar ist, vom Herd nehmen und mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.
  9. Zitronenrisotto mit gebratenen Spargeln auf einen Teller geben und mit Peterli garnieren. Für jene, die dürfen: geröstete Pinienkerne passen ebenfalls hervorragend.
Print Friendly, PDF & Email