Fleisch, Gemüse, Rezepte

Reispapierrollen mit Gemüse und Hackfleisch

Knusprige Reispapierrollen gefüllt mit würzigem Hackfleisch und Wintergemüse. 

Besonders hübsch sind die Rollen zwar nicht geworden – dafür aber besonders fein! Zugegebenermassen war ich doch etwas erstaunt, dass diese abgewandelten Frühlingsrollen so gut ankamen – schliesslich ist doch einiges an Gemüse drin, welches in anderen Gerichten des Öfteren mal rausgepickt wird. Ich hab das Gemüse auch extra sehr fein geraffelt. Es wurde alles ratzeputz aufgegessen – und sogar zum neuen Lieblingsgericht erklärt!

Knackig frisches Gemüse…
…extra fein geraffelt

Ein Gericht mit Reispapier wollte ich schon so lange mal ausprobieren! Ich hab aber bisher den Aufwand gescheut – wobei dieser gar nicht so besonders gross ist. Ich hab das Reispapier von Arche verwendet, welches ich im Bioladen gekauft habe. Es ist glutenfrei und vegan und bei den Inhaltsangaben sind nur Reis und Meersalz deklariert. Jedes Blatt wird einzeln 30 Sekunden in warmem Wasser aufgeweicht, dann gefüllt und kann anschliessend frittiert, gebraten, gebacken oder gedämpft werden. Ich habe mich für die Backofen-Variante entschieden, da es für mich so am einfachsten geht. 

Reispapier – nur aus Reis und Salz.

Dieses Rezept lässt sich natürlich beliebig abwandeln. Aber von der Menge her geben die angegebenen Mengen ca. 15 Rollen. Die Kartoffeln hab ich in erster Linie deswegen untergemischt, damit sie etwas von der Flüssigkeit der Füllung aufsaugen und die Rollen nicht pampig werden. 

Zutaten (für 15 Stk.)

2 Karotten

2 Kartoffeln

1 Zwiebel

1 kleiner oder ein halber Weisskohl

400 g Hackfleisch (Rind)

Paprika, Cayennepfeffer, Salz, Kräuter (nach Belieben)

15 Reispapier-Blätter

wenig Öl (z.B. Rapsöl)

Zubereitung

  1. Gemüse rüsten: Karotten und Kartoffeln schälen, Kohl vierteln und den Strunk herausschneiden. Gemüse fein raffeln. Zwiebel schälen und ebenfalls sehr fein raffeln (ich verwende für die Zwiebel eine Bircherraffel). Die geraffelten Kartoffeln auspressen.
  2. Öl in einer Bratpfanne erhitzen und Hackfleisch in zwei Portionen krümelig anbraten. Zur Seite stellen.
  3. In derselben Pfanne nun die Zwiebeln andünsten, dann die Karotten und den Kohl dazu geben und anbraten. Zum Schluss die Kartoffeln untermischen und mit Paprika und Cayennepfeffer würzen.
  4. Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und salzen.
  5. Backofen auf 220°C vorheizen.
  6. In einer Schüssel oder einem tiefen Teller warmes Wasse für das Reispapier bereitstellen. Nacheinander die Reispapierblätter einzeln 30-60 Sekunden aufweichen. Herausnehmen und füllen.
  7. Dazu etwas Füllung in die Mitte des Reispapierblattes geben. Von beiden Seiten einschlagen und dann möglichst satt einrollen.
  8. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit etwas Öl bepinseln.
  9. In der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 15 Minuten knusprig braten.

Dazu passt Salat und zum Tunken Ketchup, Barbecue-Sauce oder auch der selbstgemachte Peperoni-Dip

Ich hab noch ganz viele weitere Ideen für Füllungen – falls uns eine besonders gut schmeckt, werde ich es euch wissen lassen! 🙂

Fertig eingerollte Reispapiertaschen mit Öl bepinseln und im Ofen backen.
Saftig würzig gefüllt – perfekter Fingerfood!
Print Friendly, PDF & Email