Brot und Gebäck, Rezepte, Süsses

Rüeblikuchen

Endlich! Ein superleckerer Rüeblikuchen, der nicht nur vegan, sondern auch glutenfrei ist. Den Rüeblikuchen in Hasenform gibt’s dieses Jahr zu Ostern.

Anstelle von gemahlenen Nüssen oder Mandeln habe ich Erdmandelmehl verwendet. Erdmandeln heissen zwar so, haben mit Mandeln aber kaum etwas gemeinsam. Lediglich der Geschmack des Sauergrasgewächses erinnert daran. Erdmandeln zeichnen sich durch einen hohen Ballaststoffanteil und leicht verdauliches, pflanzliches Protein aus, sowie zahlreiche Mineralstoffe. Erdmandeln sind allgemein für Allergiker gut verträglich.

Zusammen mit Rüebli und Apfel ein schon fast gesunder Kuchen! 😉

Zutaten (für eine kleine Backform, ca. 16 cm Durchmesser)

120 g gemahlene Erdmandeln bzw. Erdmandelmehl

100 g Rohrohrzucker

50 g Maismehl

50 g Maisstärke

120 g fein geriebene Rüebli

1 fein geriebener Apfel

2 TL Weinstein-Backpulver (9 g)

1 TL Natron

1 Prise Salz

1 Bio Zitrone, Schale und Saft

4 EL Sonnenblumenöl

0.5-1 dl Apfelsaft

Für die Dekoration

150 g Puderzucker

2-3 EL Zitronensaft oder Wasser

Rüebli aus Rollfondant/Zuckermasse, alternativ: Zuckerdekor ohne entsprechende Allergene


Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Rüebli schälen und fein reiben, den Apfel ebenso.
  3. Zuerst alle trockenen Zutaten inkl. Zitronenschale mischen. Dann die geriebenen Rüebli, den Apfel, den Zitronensaft, das Öl und den Apfelsaft dazugeben und alles gut verrühren. Je nachdem wieviel Saft der Apfel bereits mitbringt, braucht es mehr oder weniger Apfelsaft.
  4. In eine gefettete Backform geben und in der unteren Hälfte des Backofens 45-50 Minuten backen.
  5. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen, dann die Backform entfernen. Gut auskühlen lassen. Danach den Guss aus Puderzucker und Zitronensaft auf die Torte fliessen lassen und wunschgemäss dekorieren.


Print Friendly, PDF & Email