Rezepte, Süsses

Schokoladen-Glacé / Schokoladeneis

Hier kommt ein Rezept für ein unglaublich leckeres, crèmiges Schokoladen-Glacé. Und das sage ich, obwohl ich eigentlich nicht so die Schokoladeneis-Liebhaberin bin.

Es ist schwierig, Glacé vegan, glutenfrei und allergenfrei zu bekommen. Von den im Handel erhältlichen Glacés sind einige Sorten Sorbets von Fine Food verträglich. Winnetou und Rakete sind meist ok, trotz des enthaltenen Guarkernmehls. Nicht gerade berauschend. Glücklicherweise gibt es immer mehr vegane Glacés, aber auch diese haben oft nicht verträgliche Inhaltsstoffe.

Deswegen haben wir seit kurzem eine Glacé-Maschine und können nun nach Lust und Laune selber Glacé produzieren. Ist trotzdem nicht immer ganz so einfach, weil Ei, Rahm oder Johannisbrotkernmehl für eine crèmige Konsistenz sorgen. Es klappt aber auch ohne. Und ohne Eismaschine geht‘s auch, aber die Masse muss während des Gefrierens regelmässig umgerührt werden, damit sie crèmig wird.

Für die Schokoladen-Glacé verwenden wir:

Zutaten

360 g Zartbitterschokolade (wir nehmen die Kuvertüre vom Biobeck Lehmann (Achtung, Spuren von Nüssen möglich))

110 g Puderzucker

2 Prisen Salz

30 g Kakaopulver

820 g kalte Flüssigkeit: 200 g Kokosmilch und 620 g glutenfreier Haferdrink oder Reisdrink

Zubereitung

  1. Schokolade hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Zucker und Salz dazugeben.
  2. Kakaopulver in der Flüssigkeit auflösen.
  3. Alles gut mischen und die Masse gut durchkühlen lassen. Dann in die Glacé-Maschine geben und das Programm starten.
  4. Oder in einem geeigneten Gefäss in den Tiefkühler geben und alle 30 Minuten gut umrühren.
Print Friendly, PDF & Email