Brot und Gebäck, Rezepte, Süsses

Fruchtwähe

Der süsse Mürbeteig schmeckt mit Erdmandelmehl speziell fein, lässt sich gut vorbereiten und ist dank reifen, saftigen Früchten ein besonderer Genuss an Sommertagen.

Zutaten

Süsser Mürbeteig:

200 g Mehl

50 g Erdmandelmehl

75 g Puderzucker

170 g vegane Butter, weich (z.B. Vebugan)

1 Prise Salz

½ Zitrone, die abgeriebene Schale davon

1 Schluck Haferdrink

 

Belag:

Haferflocken

Früchte, z.B. Aprikosen, Pflaumen, Äpfel, gefrorene Beeren

 

Guss:

3 dl Haferdrink

30 g Maisstärke (Maizena)

1 Pk Vanillezucker

½ Zitrone, die abgeriebene Schale davon

 

 

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Mürbeteig mischen, aber nicht kneten. Ich drücke danach den Teig direkt in die Wähenform und stelle sie ca. 20 Minuten in den Kühlschrank.
  2. In der Zwischenzeit die Früchte entsteinen und in Stücke schneiden.
  3. Ofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  4. Für den Guss 30 g Maisstärke in 3 dl kaltem Haferdrink auflösen und mit dem Vanillezucker und der Zitronenschale mischen.
  5. Wenig Haferflocken auf den gekühlten Mürbeteig streuen. Sie saugen den Saft der Früchte etwas auf, damit der Teig nicht pampig wird. Boden mit einer Gabel einige Male einstechen.
  6. Teig mit Früchten belegen. Mit dem Guss übergiessen.
  7. Bei 200°C (Ober-/Unterhitze) auf der untersten Rille im Backofen ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und geniessen!
Print Friendly, PDF & Email